Sonntag, 16. April 2017

Endrizzi: Pian Castello Talento Metodo Classico Riserva 2011


Sehr helles, lichtes Gold, feines Mousseux. Klassisches Bukett mit Bisquitaromen, dezenten rauchigen Noten und etwas mürbem Apfel. Körperreich und komplex, stoffige Art, sehr ausgewogen, überzeugender Gesamteindruck. 13% Alc.

Bewertung: 17,5/20 Punkte
Preis: 16,90 Euro
Bezug: Ab Weingut Endrizzi

Samstag, 15. April 2017

Herbert Zillinger: Grüner Veltliner 2016 "Neuland"

Ganz helles, lichtes Gold, Nase eher verhalten, dezentes Pfefferl. Resche Art, schlankes Mundgefühl, salzige Noten sowie grasige und gemüsige Aromen bei wenig Frucht. Mit etwas Luft wird der Wein gehaltvoller und komplexer und überzeugt insbesondere als Speisenbegleiter .
Trotz der Lobeshymnen des Weinhändlers auf diesen Wein kann ich nicht sagen, dass ich restlos begeistert bin und der Vorsprung vor dem (industriellen) Biowein aus der Rioja wirklich so groß ist.
11% Alc. Aber: Glücklicherweise ist der Wein vom Zillinger und nicht vom Hillinger!



Bewertung: 16,5/20 Punkte
Preis: 9,90
Bezug: Weinhalle, Nürnberg

Navardia: Organic Wine 2016 blanco


Lichtes, strahlendes Gold;  frische, sauvignontypische, pfeffrige, dabei aber für einen Sauvignon eher noch dezente Nase. Rassig-fruchtig am Gaumen, angesichts der Herkunft erstaunlich präsente Säure. Herb-adstringierende Art, die den Wein etwas "kurz" macht, beschränkte Komplexität; füllt den Mund nicht wirklich aus. Von Typ und Aromatik her trotzdem guter Begleiter des ersten Spargels.
Rebsorten: 50% Sauvignon blanc 50% Garnacha blanca 12,5% Alc.

Bewertung: 16/20 Punkte
Preis:?
Bezug: Weinhalle, Nürnberg

Donnerstag, 13. April 2017

Planeta: Santa Cecilia 2009 DOC Noto


Intensives, dunkles Rubingranat. In der Nase Cassis, etwas Amarenakirsch und balsamische Noten. Weiches, üppiges Mundgefühl, dabei sehr viel Zug, wollüstige Amarena-Kirsche, präsente, sehr präzise Tanninunterstützung, bereits sehr reif. 13,5% Alc.

Bewertung: 18/20 Punkte
Preis: 23,70
Bezug: Weinhaus Hack, Meersburg