Sonntag, 21. Juli 2019

Peter JAkob Kühn: Tonkiesel 2013 trocken


Intensives, mittleres Gold. In der Nase Ananas und Grapefruit, die aber von Petrolnoten dominiert wird. Altweintrinker mögen das. Im Gaumen kraftvoll fruchtig, die noch sehr präsente Säure lässt den Wein trotz der Petroltöne im Hintergrund frisch erscheinen. Feine Würze im kraftvollen, vielleicht etwas derben Abgang.
APNr. 2 292 480 32 14    12% Alc.

Bewertung: 17-/20 Punkte
Preis: ca. 13,00 Euro

Samstag, 20. Juli 2019

Mas de Daumas Gassac 1996

Dichtes Rubingranat mit Randaufhellung. In der Nase Tabak, Cassis, etwas Pfeffer, Lorbeerblatt und eine Anmutung von Unterholz. Seidenweich im Mund, extrem elegant und fein, wieder deutlich Tabak und Zigarrenkiste, sehr burgundisch. 13% Alc.



Bewertung: 19/20 Punkte
Preis: 34,40 DM
Bezug: Gute Weine

Freitag, 19. Juli 2019

Château Ducru Beaucaillou 1994



Dunkles Rubingranat. Klassische Medoc-Nase mit Tabak, Zigarrenkiste und Bitterschokolade, etwas Cassis und Paprika. Geschmeidig und elegant im Antrunk, samtige Tannine, feingliedrig und irgendwie aristokratisch.

Bewertung: 18,5/20
Preis: 39,79 DM
Bezug: Weinland Keiler (heute Mövenpick)

Cascina Massara: Verduno Pelaverga 2018


Sehr helles Erdbeerrot. Verhaltene rote Frucht in der Nase, Anklänge an Gummibärchen. Dichte, kraftvolle Anmutung, lebendige Säure, kompakte Art, tendiert eher nach einem Rose mit Tanninhintergrund.

Bewertung: 17/20 Punkte
Preis: 12,80 Euro
Bezug: Harald Bremer


Donnerstag, 18. Juli 2019

C. und D. Delcheneau: Ad Libitum 2017

Helles Violett mit Randaufhellung. Würzig-fruchtige Nase, intensiv Brombeere. Kühle, frische Frucht am Gaumen, sehr expressiv ohne aufgesetzt zu wirken, gefällige Art.


Bewertung: 17+20 Punkte
Preis: 12,80 Euro
Bezug: Weinhalle, Nürnberg


Mittwoch, 17. Juli 2019

Avignonesi: Grifi 1990 Vino da Tavola

Dunkles Granat mit Rubinreflexen, ausgeprägter Wasserrand. Sehr reife Nase mit balsamischen Noten, Tabak und etwas Unterholz. Elegant im Mund, feingliedrige Art mit dezenten Tanninen, ausgewogen und dank er immer noch frischen Säure erstaunlich lebendig. Der Wein ist zwar über den Zenit, hart aber immer noch eine großartige Ausstrahlung. Dürfte hervorragend zu gut abgelagertem Rinderfilet oder Wild passen.

Bewertung: 18-/20 Punkte
Preis: 36 DM
Bezug: Stella Weinimport



Weingut Clauß: Cuvee Vasohn 2016

Mittleres Rubin, Erdbeerduftig mit viel MAOAM in der Nase. Auch am Gaumen Erdbeer- und Himbeerfrucht, relativ eng und eindimensional.


Bewertung: 15,5/20 Punkte
verkostet in: Eilguthalle Lindau

Gierer: Nonnenhorner Sauvignon blanc 2018


Lichtes Gold, in der Nase dominant Brennessel und grüne Aromen, leicht und beschwingt, mittelschwerer Körper, etwas einfach gestrickt.

Bewertung: 16,5/20 Punkte
preis ab Hof: 8,90 Euro
verkostet in: Eilguthalle Lindau

Dienstag, 16. Juli 2019

Chateau d'Angludet 1990 Margaux

Dunkles, fast tintiges Rubingranat. Kompakte Nase mit Cassis, Tabak und etwas Rumtopf. Sehr frisch und lebendig im Antrunk, kühle Frucht, die auf einem Teppich wunderbar abgeschmolzener Tannine schwebt, wieder Cassis im für einen Margaux sehr festen Kern. Lebendig und elegant mit warmem Nachhall. 12,5% Alc.

Bewertung: 18,5/20 Punkte
Preis: 30,95 DM
Bezug: Globus-Handelshof Dutenhofen

Sonntag, 14. Juli 2019

Poliziano: Rosso di Montepulciano 2016


Relativ dichtes Rubin mit leichten Granatreflexen. Nase mit dezenter Sauerkirschfrucht, erdige Noten von Unterholz. Straff im Antrunk, kühle Kirschfrucht am Gaumen, belebende Säure, die in einem schönen Kontrast mit einem üppigen, vielleicht noch etwas kratzbürstigen Tanninteppich steht. Guter Nachhall;13,5% Alc.

Bewertung: 17,5+/20 Punkte
Preis: 12,90 Euro
Bezug: Silkes Weinkeller


Freitag, 12. Juli 2019

Château Poujeaux 1990

Rubingranat, für das Alter relativ dichte und sehr gesund Farbe, nur leichte Randhaufhellung. Himmlische, reife Nase mit feinem Tabak und Zedernholz Spuren von grüner Paprika und Cassis. Extreme Eleganz im Antrunk, schmeichelt den Gaumen, ausgewogene Proportionen und seidenweiche, abgeschmolzene Tannine, ein wirklich fein gereifter Wein mit angenehmem Abgang. 12,5% Alc. Hat sein Level seit 2013 in jedem Fall gehalten.

Bewertung: 19/20 Punkte
Preis: 18,00 DM
Bezug: Weinland Keiler (heute Mövenpick-Weinland)


Sonntag, 7. Juli 2019

Domaine de Trevallon rouge 2003



Dichtes Rubingranat, kaum Randaufhellung. Nase mit intensiver, dunkler Beerenfrucht, Anklängen von Teer, Wildbret und Blut sowie Kräutern der Provence. Schlank und eher burgundisch-elegant im Antrunk, seidig-charmante Tannine, dabei durchaus animalische Noten, extravagant und verspielt, ein wirklich hochkarätiger Wein. 13% Alc.

Bewertung: 19/20 Punkte
Preis: 39,50 Euro
Bezug: Gute Weine

Samstag, 6. Juli 2019

Birgit Eichinger: Ried Gaisberg 1. Lage Riesling 2016



Intensives, mittelhelles Gold. Nase mit exzessiver Gelbfrucht und feiner Würze. Am Gaumen wieder süßes Steinobst, viel Spiel mit schöner Würze, rassig-verspielte Art, gut balanciert.

Bewertung: 18/20 Punkte
Preis: 18,36 Euro
Bezug: Vinorama


Freitag, 5. Juli 2019

Gut Oberstockstall: Gelber Traminer 2007

Mittleres, etwas trübes Gold. Sehr feingliedrige, rosenduftige Nase, etwas Gewürzkiste. Sehr geschmeidig, intensives Geschmacksbild, dezente Bitternote im Kern, etwas über den Zenit, relativ typisch für einen reifen trockenen Traminer. 13,5% Alc.



Bewertung:16,5/20 Punkte
Preis: 15,00 Uhr
Bezug: Gut Obersockstall

Malojer Gummerhof: Bautzanum Cuvée weiß 2017

Helles Gold mit grünlichen Reflexen. Feinduftige Nase mit Birne, etwas Stachelbeere und dezenter Zitruswürze. Cremig-geschmeidig am Gaumen, sehr lebendige Säure, wieder Birne und Stachelbeere, sehr kompakter Wein. 13% Alc.

Bewertung: 18-/20 Punkte
Preis: 13,80 Euro
Bezug: Weindiele Bozen

Dienstag, 2. Juli 2019

Materne & Schmitt: Winninger Riesling 2015

Intensives, dunkleres Gold. Nase mit Spontangärungselementen, Grapefruit und Stachelbeere. Vollmundig-üppig im Antrunk, viel Schmelz, der einen mineralisch-würzigen Kern umschmeichelt. Rauchige Anklänge, zupackend-kraftvolle Art mit angenehmer Restsüße und schönem Nachhall.
APNr. 1 658 23 02 16   11,5% Alc.



Bewertung: 17,5/20 Punkte
Preis: 15,50 Euro
Bezug: Gute Weine



Sonntag, 30. Juni 2019

Bodegas Ojuel: Rioja Tinto "La Plana" 2015



Sehr dunkles Rot, kaum Randaufhellung. Nase mit viel dunkler Frucht, rohes Fleisch und Wildbret, erdige Aromatik. Sehr dichte, aber samtige Textur, kraftvolle Frucht mit lebendiger Säure, stilistisch im besten Sinne originelle Interpretation eines Rioja, sehr robuster Wein.

Bewertung: 18-/20 Punkte
Preis: 14,80 Euro
Bezug: Weinhalle, Nürnberg

Sonntag, 23. Juni 2019

Tardieu-Laurent: Bandol 2015

Extrem dunkles Rot mit violetten Reflexen. Reichhaltige, komplexe Nase mit diversen dunklen Beeren und angenehmer Würze; etwas Olivenpaste. Am Gaumen extrem elegant; reichhaltige, üppige Frucht mit sehr sanftem, aber präzisem Tanninteppich. Muskelspiel unter Samt und Seide, hochklassiger Wein.

Bewertung: 19/20 Punkte
Preis: 18,80 Euro (Subskription)
Bezug: Gute Weine



Samstag, 22. Juni 2019

Emmerich Knoll: Loibner Loibenberg Riesling Smaragd 2002



Helles Bernstein, dabei ganz klar und nicht ohne Glanz. In der Nase etwas kandierte Frucht, dezent Honigwabe, feine Würze. Würzig und animierend am Gaumen, schöner Schmelz, allerdings aller Primär- und Sekundärfrucht ledig. Lebendiger Säurenerv, der den Wein bewahrt hat. Deutlich über den Zenit, aber für Altweinliebhaber immer noch ein Genuss.

Bewertung: 17,5-/20 Punkte
Preis: 12,99 Euro

Freitag, 21. Juni 2019

Jacob Hamm: 1988er Winkeler Jesuitengarten Riesling Spätlese



Im Glas mit dunklem Gold und Bernsteinreflexen. Reife Nase, deutliche Edelfirne, etwas Apfelschale, dabei aber sehr klar und definiert. Süffig im Antrunk, wunderbar verspielte Säure mit verhaltener Würze. der Wein steht nach 30 Jahren immer noch über alles erhaben im Glas, cremig-geschmeidig im belebenden Finish.
AP Nr. 27 052 006 89    9,5% Alc.

Bewertung: 18,5/20 Punkte
Preis: 10 Euro (Sonderposten)
Bezug: Weingut Jacob Hamm, Oestrich-Winkel

Donnerstag, 20. Juni 2019

Martin Muthenthaler Grüner Veltliner Spitzer Graben 2017

Helles, glänzendes Gold. Nase mit Elementen von Spontangärung, Steinobst und feine Mineralität. Geschmeidiger Trinkfluss, dabei sehr intensiv mit würziger Mineralität, schöne phenolische Note, gut proportioniert, exzellenter Vertreter der für mich in der Rege eher problematischen Rebsorte Grüner Veltliner.

Bewertung: 18/20
Preis: 18 Euro
Bezug: Weinhalle, Nürnberg




Dienstag, 18. Juni 2019

Tschindlhof 2019 (5): Malojer Gummerhof Cuvée Riserva Cabernet/Lagrein Bautzanum


Löwenzahnknödel mit Butter und Parmesan an Krautsalat

Grüne-Bohnen-Cremesuppe mit Croutons



Malojer Gummerhof Cuvée Riserva Cabernet/Lagrein Bautzanum
Undurchdringliches, intensives Rot mit violetten Reflexen. Dichte Nase mit Heidelbeerkompott und Brombeere, etwas Lakritz und Nelke. Weiche Frucht am Gaumen, wieder viel Heidelbeere und Brombeere. offensichtlich dominiert der Lagrein. Jugendlich-üppige Art, vielleicht etwas zu vordergründig komponiert.

Bewertung: 17,5/20 Punkte

Wolfsbarsch-Filet auf Schwarzem Reis mit Gemüse


Nudeln mit Loch - die ganze Woch'

Schweinsfilet in grüner Pfeffersauce mit Kartoffelstrudel und Gemüse

Panna Cotta mit Himbeer-Coulis

Montag, 17. Juni 2019

Tschindlhof 2019 (4) Malojer Gummerhof: Cuvée bianco 2018 Bautzanum

Gruß aus Küche: Spinatroulade mit Tomatenessenz



Malojer Gummerhof: Weiss Cuvée bianco 2018 Bautzanum
Lichtes, glänzendes Gold. Animierende Nase mit Brennessel, Stachelbeere und schöner Holzfassunterstützung. Viel Stachelbeere im Antrunk, komplexe Struktur mit gut abgestimmtem Säurenerv und feiner Würze, fest und sehr nachhaltig.

Bewertung: 18/20 Punkte



Schüttelbrot-Bandnudeln mit Kirschtomaten und Mozzareline


Kalbsmedaillon im geräucherten Gewürzmantel mit Topinambur-Püree und Gemüse

Erdbeerknödel mit Vanillesauce und Sauerkirschen-Coulis

Sonntag, 16. Juni 2019

Tschindlhof 2019 (3) Messnerhof Belleus 2015


Sonntags bleibt die Küche kalt, wir freu'n uns auf den Montag halt!




Messnerhof Belleus 2015
Dichtes dunkles Rubin mit Granatreflex am Rand. Nase mit Zwetschge, Brombeere und grüner Paprika erinnert an einen Bordeaux. Sehr dicht und intensiv, wieder Zwetschge, Anmutung orientalischer Gewürze; macht Dank eines animierenden Säurenervs nicht satt. Angenehmer Nachhall mit etwas Minze.

Bewertung: 17,5+/20 Punkte

Samstag, 15. Juni 2019

Tschindlhof 2019 (2) Klaus Lentsch: Blauburgunder Bachgart 2015

Gruß aus der Küche

Käseknödel mit Krautsalat
Parmaschinken mit Salatkräutern


Klaus Lentsch: Blauburgunder Bachgart 2015
Rubingranat mit einem ziegelroten Stich, Randaufhellung. klassische Nase mit feiner Waldhimbeere, dezente Holzfassunterstützung. Sehr dicht im Antrunk, komplexe, hintergründige Art mit samtigem Tannin. Sehr attraktiv mit viel Spiel, kompakter Kern.

Bewertung: 18/20 Punkte

Streifen vom Rindsfilet mit Buchweizenpolenta und sautiertem Gemüse


Schokoladenküchlein mit Zitroneneis auf Fruchtspiegel




Freitag, 14. Juni 2019

Tschindlhof 2019 (1) Manincor: Réserve della Contessa 2018


Der Tschindlhof in diesem Jahr ausnahmsweise in den Pfingstferien, denn ein Jahr ohne Tschindlhof geht gar nicht.





Manincor: Réserve della Contessa 2018
Helles Gold mit grünlichen Reflexen; duftig-blumige Nase, gefällige Art, geschmeidig und süffig, aber nicht wirklich spannend.

Bewertung: 17+/20 Punkte

Gruß aus der Küche: Gratinierte Jakobsmuschel


Karottenroulade in heißer Bouillon mit Gemüse



Rotbarbenfilet auf lauwarmer Zucchinicreme mit Oliven


Zanderfilet mit knusprigem Speck an Kartoffel-Erbsen-Püree,
gebratenem Chicorée und Gemüse


Gebratene Schweinestelze mit Röstkartoffeln


Topfen-Mousse mit Sauerkirschen-Coulis und Melonen-Carpaccio




Dienstag, 4. Juni 2019

Weingut Retzl: Riesling Ried Zöbinger Heiligenstein Bergjuwel 2017

Unauffällig im Glas. Intensive, klare Steinobstfrucht in der Nase, viel Mirabelle. Kraftvoll im Antrunk, die Fülle wird von einer erfrischend-belebenden Säure bespielt, cremige und tiefgründige Art mit Steinobstnoten, sehr ausdrucksvoll.

Bewertung: 18/20 Punkte
Preis: 8,34 Euro